Darmsanierung

Darmsanierung

Unsere Praxis in Berlin bietet für Sie eine Darmsanierung (Analyse und Empfehlungen zur Problemlösung) an: Das Mukosa-assoziierte Immunsystem des Darms spielt in der Naturmedizin seit jeher eine bedeutende Rolle. Heute weiß man, dass immerhin 80 % des Immunsystems im Darm verankert sind. Wichtig für die allgemeine Gesunderhaltung ist vor allem eine gesunde Darmflora.

Zahlreiche Faktoren können die physiologische Darmflora negativ beeinflussen, wie z. B. unausgewogene Kost, Alkohol, Zucker und andere Genussmittel, sowie Medikamente wie Antibiotika und Stress. Die Folgen beschränken sich nicht nur auf Verdauungsstörungen, sondern es können auch vielfältige andere gesundheitliche Beschwerden auftreten (z. B. Infektanfälligkeit, chronische Bronchitis u. a.). Nach einer genauen Analyse der Darmflora erfolgt die Therapie insbesondere mit Probiotika bzw. mit spezifischen Pharmaka, wenn pathogene Keime oder Pilze gefunden werden. Probiotika regen vor allem die Selbstregulationsprozesse im Darm an, die Bakterien der physiologischen Darmflora werden zur Vermehrung angeregt und das Darmmilieu kann sich allmählich wieder normalisieren. Gleichzeitig werden pflanzliche Mittel eingesetzt, die die Sekretion der Verdauungssäfte stimulieren.Einleitend ist eine Colon-Hydro-Therapie und vielfach Heilfasten angezeigt. Im Anschluss an die therapeutischen Maßnahmen sollte möglichst die Umstellung auf eine vollwertige Ernährungsform beibehalten werden.


Indikation:
Reizdarm, Colitis ulcerosa, Schädigungen nach Antibiotikaeinnahme, Obstipation, chronische Infektionserkrankung des Nasen- und Rachenraumes und Bronchialsystems, Pilzbefall, Allergien.

Ernährungsberatung

Zu dick, zu dünn oder genau richtig?
Wie viele Diäten haben Sie schon hinter sich gebracht, doch der Erfolg war nicht bleibend?
Die Ernährungsberatung in meiner Praxis basiert auf einer langfristigen Umstellung der täglichen Ernährung.
Zu Beginn gibt eine Körperanalyse (BIA-Messung) genaue Auskunft über Fett-, Muskel- und Wasseranteil im Körper.
Die sich anschließende Ernährungsumstellungsberatung und die kontinuierliche Betreuung beim Erreichen des Wunschgewichtes werden individuell abgestimmt.

Orthomolekulare Therapie

Die Orthomolekulare Medizin gehört zur Präventivmedizin. Eine erfolgreiche Prävention gegenüber Krankheiten ist ohne Optimierung des Mikronährstoffhaushaltes nicht denkbar. „Ortho“ (griechisch) bedeutet richtig, gut; „molecula“ (lateinisch) betrifft kleinste Bausteine von Substanzen. Orthomolekulare Medizin bedeutet somit die Verwendung der richtigen Moleküle (Nährstoffe) in den richtigen Mengen.

Im Prinzip liefert die Natur alles, was wir brauchen. Unser heutiger Lebensstil führt allerdings zwangsläufig zu Disbalancen, auch wenn man sich um eine gesunde Lebensweise bemüht. Einerseits enthält die heutige Nahrung nicht mehr alle essentiellen Nährstoffe, weil die Lebensmittelproduktion stark verändert wurde. Andererseits leben wir unter Bedingungen, die unseren Nährstoffbedarf enorm steigern: Wasser- und Luftverschmutzung, Bewegungsmangel, zu süße und zu fette Nahrung, Rauchen, Alkohol und zu wenig Ballaststoffe, Stress. Wer so lebt, ist in seiner Balance und in seiner Gesundheit gefährdet. Eine ärztliche Beratung hinsichtlich des Mikronährstoffhaushaltes unseres Körpers ist deshalb eine ausgezeichnete Ergänzung zur Gesundheitsprävention.

Indikation:
– Optimierung des individuellen Gesundheitsstatus („Gesund bleiben“),
– Verbesserung von Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden,
– Verzögerung von Alterungsprozessen,
– Prävention lebensstilbeeinflusster Erkrankungen (z. B. Diabetes, Gicht),
– zur unterstützenden/ergänzenden Behandlung von Krankheiten.

Im Bereich der Orthomolekularen Medizin arbeitet unsere Praxis mit der Firma Vita Natura zusammen. Wenn Sie möchten, besuchen Sie unseren Partnershop auf: www.vitanatura.eu.